Gunnar Schubert | Buchvorstellung »Die kollektive Unschuld. Wie der Dresden-Schwindel zum nationalen Opfermythos wurde« und Diskussion zu den Mythen rund um die Bomabrdierung Dresdens im Februar 1945

Attention: open in a new window. Print option in slimbox / lytebox? (info)E-mail

Sorry, but the translation of this website is still under construction. An overview on the prison's history can be found here: Historical Fragments of the Klapperfeld Prison


download mp3 (Dauer: 1:52:06; 73,2Mb)

20100127_Gunnar_Schubert_Dresden_Die_kollektive_Unschuld

Dresden gilt heute als Symbol deutscher Unschuld. Gunnar Schubert zerlegt in seinem Buch »Die kollektive Unschuld. Wie der Dresden-Schwindel zum nationalen Opfermythos wurde« den »great Dresden swindle« in seine Bestandteile und stellt die einzelnen Lügen (die »militärisch sinnlosen Terrorangriffe«, die Tiefflieger, die Zahl der Toten) den Tatsachen gegenüber.

Eine Veranstaltung von BASH – Bündnis antifaschistischer Gruppen Hessen im Rahmen der Mobilisierung gegen den Naziaufmarsch und die deutsche Opferinszenierung am 13. Februar 2010 in Dresden.

language

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Search

klapperfeld.de

Faites votre jeu!
Klapperfeldstreet 5
60313 Frankfurt
Germany

0177 3982718
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it