Gerd Wiegel | Buchvorstellung »Sichtbare Zeichen« und Diskussion zur bundesdeutschen Erinnerungspolitik

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Druckbutton anzeigen?E-Mail


download mp3 (Dauer: 1:09:48; 44,9Mb)

BUchcover »Sichtbare Zeichen«

Gerd Wiegel ist Politikwissenschaftler und hat zusammen mit Jan Korte das Buch »Sichtbare Zeichen. Die neue deutsche Geschichtspolitik – Von der Tätergeschichte zur Opfererinnerung« herausgegeben.
 In der Veranstaltung wird der Autor sein Buch vorstellen und einen allgemeinen Überblick über die Entwicklungen und Verschiebungen in der öffentlichen Erinnerung und der staatlichen Gedenkpolitik im Bezug auf den Nationalsozialismus geben.
Dabei wird u.a. eine Kritik an den Gleichsetzungstendenzen und Vergleichen von NS und DDR im Sinne der Totalitarismustheorie formuliert.

Eine Veranstaltung von BASH – Bündnis antifaschistischer Gruppen Hessen im Rahmen der Mobilisierung gegen den Naziaufmarsch und die deutsche Opferinszenierung am 13. Februar 2010 in Dresden.

Sprache

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Suche

Newsletter







klapperfeld.de

Faites votre jeu!
Klapperfeldstraße 5
60313 Frankfurt

0177 3982718
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.