Pressespiegel

Revolution 1:35 | Wie ein Modellbauer mit Kunst Geschichte schreibt

Artikel vom:
03.05.2012
Quelle:
Hessischer Rundfunk (HR)
Autor:
Christine Romann
Kategorie:
TV

Ausgestrahlt um 22.45 in der Sendung »Hauptsache Kultur«

Vietnamesen flüchten aus ihrer umkämpften Stadt, ein Mann steht mit aufgerissenem Hemd vor den sowjetischen Panzern im Prager Frühling 1968. Es sind Szenen vergangener Krisen, die vielen ins Gedächtnis gebrannt sind. Matthias Schmeier baut sie nach – im Maßstab 1:35.

Entstanden sind detaillierte und naturgetreue Darstellungen der Wirklichkeit von Revolution und Bürgerkrieg. Dafür wird Matthias Schmeier von der klassischen Modellbauszene, die normalerweise ein Idyll abbildet, nicht gerade geliebt. Doch er ist ein Mann mit Überzeugungen, war früher selbst auf Demonstrationen und in den achtziger Jahren in der Hausbesetzerszene aktiv.

Er macht das, was ihm wichtig ist. Die Modellbauten sieht er als Erinnerung an Ereignisse, in denen um Gerechtigkeit gekämpft wird. In seinen sogenannten Dioramen wird der Spanische Bürgerkrieg genauso lebendig wie der Prager Frühling. Im ehemaligen Polizeigefängnis in der Klapperfeldstraße in Frankfurt werden neun seiner Bauten jetzt gezeigt.

Quelle: http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=56465&key=standard_document_44629359

Zurück zur Übersicht

Sprache

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Suche

Newsletter







klapperfeld.de

Faites votre jeu!
Klapperfeldstraße 5
60313 Frankfurt

0177 3982718
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.