Pressespiegel

»Faites votre Jeu!« geht in den Knast – freiwillig

Artikel vom:
16.02.2009
Quelle:
kulturportal-hessen.de
Kategorie:
Online

Am 01. März 09 wird die Künstlergruppe Faites votre jeu! das ehemalige Gefängnis im Klapperfeld in der Frankfurter Innenstadt beziehen. Anfang August 2008 hatte die Initiative ein seit sieben Jahren leer stehendes Gebäude in der Varrentrappstraße im Frankfurter Stadtteil Bockenheim besetzt. In Verhandlungen mit der Stadt Frankfurt einigten sich beide Seiten auf den Umzug in das Ersatzobjekt.

Außenansicht JUZ BockenheimIn dem Gebäude in der Varrentrappstraße war früher das Jugendzentrum Bockenheim untergebracht. Doch die Stadt Frankfurt hatte das Gebäude bereits für eine Erweiterung der benachbarten Schule für Mode und Bekleidung vorgesehen. Deshalb verhandelte Bürgermeisterin und Schuldezernentin Jutta Ebeling mit der Künstlergruppe über Ersatzorte. Konkretes Angebot war das Gebäude im Klapperfeld, das auch schon zeitweilig vom Deutschen Architekturmuseum genutzt worden war.

Als Mediator bei den Gesprächen fungierte der Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik. Nach intensiven Verhandlungen einigten sich die beiden Parteien darauf, dass die Künstlerinitiative ab dem 01. März 09 in das Klapperfeld umzieht. Die Gruppe kann dort das gesamte Erdgeschoss, den Keller und die Höfe nutzen.

Der Vertrag läuft zunächst auf zwei Jahre mit der Option auf Verlängerung. Sollte die Stadt weiterhin Eigentümerin der Liegenschaft bleiben, ist sie bereit, den Vertrag zu verlängern. Möglicherweise will aber das Land Hessen der Stadt Frankfurt das Areal abkaufen, um das Justizzentrum an der Konstablerwache zu erweitern.

Trotz der Zusage, das Gebäude zu beziehen, habe die Künstlegruppe Bedenken, so die Sprecherin von Faites votre Jeu!, Nora Wildner: »Wir haben größte Bedenken in einen Bau umzuziehen, in dem die Gestapo gefoltert und gemordet hat und das trotz der NS-Vergangenheit noch bis vor wenigen Jahren zur Inhaftierung von Flüchtlingen genutzt wurde.« Der Umzug werde auch die Arbeit der Gruppe verändern. Nachdem sie sich mit der Geschichte des Klapperfelds auseinandergesetzt habe, sei ihr klar geworden, dass sich durch die Geschichte des Ortes auch das Konzept von Faites votre jeu verändern werde.

In den Verhandlungen wurde auch festgelegt, dass die Anzeige wegen Hausfriedensbruch fallen gelassen wird.

Zur Künstlergruppe Faites votre jeu! gehören Studenten der HfG Offenbach und der Städelschule sowie berufstätige junge Frauen und Männer. Mit Infoständen, Diskussionsrunden und Demonstrationen hatte die Gruppe immer wieder auf ihr Anliegen aufmerksam gemacht.

Mehr über Faites votre jeu! steht hier.

Zurück zur Übersicht

Sprache

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Suche

klapperfeld.de

Faites votre jeu!
Klapperfeldstraße 5
60313 Frankfurt

0177 3982718
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.