Pressemitteilung – Eröffnung des ersten Teils der Dauerausstellung zur Geschichte des ehemaligen Polizeigefängnisses »Klapperfeld«

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Druckbutton anzeigen?E-Mail

Nach einem gelungenen Auftakt im »Klapperfeld« Anfang Juli eröffnet die Initiative »Faites votre jeu!« nun am 9. August den ersten Teil ihrer Dauerausstellung zur Geschichte des Gefängnisses »Klapperfeld« in Frankfurt.

»Von vornherein hatten wir klargestellt, dass es für uns unvorstellbar ist ein Gebäude wie das ehemalige Gefängnis ›Klapperfeld‹ ohne geschichtspolitische Auseinandersetzung unreflektiert zu nutzen. Dies ist auch der Grund, warum wir nun die ersten Ergebnisse unserer Arbeit in Form einer Dauerausstellung vorstellen wollen.« Abgeschlossen ist dies für Imke Kurz, eine Vertreterin der Initiative, jedoch nicht. »Wir verstehen unsere Arbeit zur Geschichte des ›Klapperfeldes‹ als kontinuierlichen Prozess. Unsere Recherchen sind erst in den Anfängen und wir werden diese fortsetzen um mehr über die Vergangenheit des Klapperfeldes heraus zu finden.«

Der erste Teil der Dauerausstellung beschäftigt sich mit der NS-Vergangenheit des Gefängnisses. Während des Nationalsozialismus diente es unter anderem der Gestapo zur Inhaftierung zahlreicher Verfolgter. Für viele war das »Klapperfeld« die erste Station, bevor sie in Konzentrationslager deportiert, in andere Gefängnisse gebracht oder hingerichtet wurden. Die Ausstellung zeigt anhand von Tafeln, videografischen Interviews mit Zeitzeug_innen und dazugehörigen Materialsammlungen die ersten Ergebnisse der Recherche des Arbeitskreises Geschichte von »Faites votre jeu!«.

Imke Kurz zeigte sich erfreut über das bisherige Interesse an den Ergebnissen der geschichtspolitischen Auseinandersetzung, macht aber auch deutlich, wie viel Arbeit diese bedeutet: »Wir sind positiv überrascht, dass das Interesse an der Geschichte dieses Ortes so groß ist. Die Arbeit ist jedoch nicht einfach und die Recherche aufwändig, zumal wir uns die Kenntnisse und Methoden in Bezug auf die Arbeit mit historischen Quellen selbst angeeignet haben und nicht über die Mittel großer Institutionen verfügen. Umso erfreulicher ist, dass die Ausstellung nun eröffnet wird.«

Im Anschluss an die Eröffnung besteht die Möglichkeit mit dem Arbeitskreis Geschichte über die Ausstellung zu sprechen.

Sonntag, 9. August 2009 // 16.00 Uhr // Klapperfeldstraße 5:
Eröffnung des ersten Teils der Dauerausstellung zur Geschichte des ehemaligen Polizeigefängnisses »Klapperfeld«.

Anhang:
 Programm August 2009

 download pdf

Sprache

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Suche

klapperfeld.de

Faites votre jeu!
Klapperfeldstraße 5
60313 Frankfurt

0177 3982718
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.